Fünf Energiespar-Tipps für dein Unternehmen

So leicht kannst du Verbrauch und Kosten senken.


Wer diesen Beitrag lesen sollte:

  • Game ChangerInnen
  • Umweltbewusste

Lesedauer:

2 Minuten

AutorIn: Peter Draxler

Einschrauben eines LED-Leuchtmittels i
AdobeStock

Energieeffizienz ist gut - für's Klima und für's Börsel. Mit diesen fünf einfachen Tipps kannst du bei denen Energiekosten sparen.

Nicht erst seit den durch den Ukraine-Krieg steigenden Energie- und Rohstoffpreisen ist der Energieverbrauch in Unternehmen ein wichtiges Thema. Schon vorher machten die Energiekosten im Schnitt zehn Prozent der Gesamtausgaben aus. Und nicht nur deswegen zahlt es sich für dich aus, einen genauen Blick auf den Verbrauch deines Unternehmens zu werfen. Auch im Kampf gegen die Klimaerwärmung ist jeder Schritt zu mehr Energieeffizienz richtig und wichtig. Deswegen haben wir fünf Tipps für dich:

1. Bewusst beleuchten

Ein Thema, viele Möglichkeiten: Nicht nur mit modernen Leuchtmitteln wie LEDs lässt sich viel Energie sparen. Auch so einfache Dinge wie das Licht beim Verlassen eines Raumes abzuschalten, das Tageslicht nutzen oder die Installation von Bewegungsmeldern können große Auswirkungen haben. Zusätzlich sorgen helle Wandfarben für weniger Lichtbedarf in deinen Räumen.

2. Clever klimatisieren

Schön langsam beginnt die Zeit, in der sich die eine oder der andere nach niedrigeren Temperaturen sehnt - Stichwort #hitzesudern. Dabei braucht es nicht immer unbedingt eine auf Hochtouren laufende Klimaanlage für angenehmere Temperaturen. Ein Sonnenschutz - idealerweise außerhalb des Fenster - und das Abschalten von Wärme abstrahlenden Geräten kann ebenso helfen wie die Erneuerung der Dichtungen.

3. Geräte ausschalten

Schon klar, der Stand-By-Modus bei diversen Elektrogeräten ist eine gemütliche Sache. Aber wie schon im Haushalt gilt auch im Unternehmen: Stand-By ist ein Energiefresser. Und das gilt nicht nur bei großen Maschinen, sondern auch bei Kleingeräten und sogar bei Adaptern.

4. Stromfresser austauschen

Alt, aber gut - das gilt beim Thema Energieeffizienz leider allzu oft nicht. Viele ältere Maschinen können, was ihren Energiebedarf angeht, mit heutigen Geräten nicht mehr Schritt halten. Hier zahlt es sich oft aus, einen genaueren Blick auf den Verbrauch zu werfen und gegebenenfalls zu modernisieren.

TIPP: Energieberatung für Unternehmen

Oft lassen sich schon mit geringen Investitionen große Effizienzsteigerungen erzielen. Geförderte Energieberatungen können dich dabei unterstützen. Einen Überblick über die verschiedenen Beratungen findest du HIER.

5. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sensibilisieren

Der schönste Energiespar-Plan ist das Geld nicht wert, auf dem er geschrieben ist, wenn ihn niemand kennt. Darum überleg dir, wie du deine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Thema interessieren kannst. Denn nicht jede und jeder weiß, mit welchen einfachen Maßnahmen wir alle gemeinsam große Mengen an Energie einsparen können.